Holzhäuser der Schweizer Natur Haus GmbH

Die Schweizer Natur Haus GmbH ist ein familiäres Unternehmen, das auf eine 150-jährige Tradition zurückblicken kann. Hier werden ausschließlich ökologische Baustoffe verwendet und das Unternehmen steht den Bauherren bei ihrem Vorhaben, ein Holzhaus zu errichten, mit Rat und Tat zur Seite.   Holzhäuser sind weder anfällig für eindringende Feuchtigkeit, noch sind sie instabil und stehen massiven Häusern in nichts nach. Schließlich wird Holz schon seit Jahrhunderten zum Bauen genutzt und gehört weltweit zu den am weitesten verbreitetsten Baustoffen. Genau das macht sich die Schweizer Naturhaus GmbH zu nutzen und durch jahrzehntelange Erfahrung mit dem Baustoff Holz, der nur die besten Wärmedämmwerte vorweist und  damit für ein harmonisches und ausgeglichenes Raumklima sorgt, betreut sie ihre Kunden von der Entwurfsplanung bis zur Bauabnahme. Hier kann von 150 Jahren Erfahrung profitiert werden.   

  Ihre Vorteile auf einen Blick  

 Häuser aus Holz bieten viele Vorteile. Unter anderem haben Holzhäuser die Fähigkeit, in der Heizperiode die Wärme zu halten, sowie das Haus im Sommer kühl zu halten, was an der schlechten Leitfähigkeit für Wärme liegt. Dadurch, dass von dem Unternehmen Schweizer Naturhaus GmbH ausschließlich ökologische sowie Produkte aus nachhaltigem Anbau verwendet werden, sind die Häuser aus Holz auch sehr gut für Allergiker geeignet.   

  Holzhäuser-Kategorien im Überblick   

 Holzhäuser werden in drei Kategorien aufgeteilt   

- Blockhaus

- Holzrahmenhaus oder Holztafelhaus

- Fachwerkhaus  

Block- oder Blockbohlenhäuser werden aus Baumstämmen gefertigt, die übereinander geschichtet sind, alternativ auch aus Bohlen. Bei dieser Bauweise werden die benötigten Baumstämme in der Regel industriell vorproduziert. Auch Vierkanthölzer, die miteinander verleimt werden, finden bei diesen Holzhäusern Anwendung. In Deutschland sind diese Häuser aus Holz jedoch bisher nur etwas für Individualisten, ganz im Gegensatz zu Kanada oder Skandinavien, wo sie sich bereits etabliert haben. Holzrahmenhäuser finden meist im Fertigbau Anwendung. Großflächige und selbsttragende Tafeln werden in der Regel vom Werk vorbereitet, beplankt und fertig gedämmt. Auch die vorgesehenen Fenster und Türen werden eingebaut, sodass die fertigen Tafeln dann auf der Baustelle nur noch zusammengefügt werden. Fertige Holzhäuser bieten nicht nur einen außergewöhnlichen Charakter, sondern sie sind auch sehr viel preiswerter als Massivhäuser. Bei den Fachwerkhäusern werden die Ständer von der Schwelle bis zum Dach als tragende Funktion des Gebäudes darstellen. Zur gleichen Zeit bilden sie aber auch die Seitenwände. Die entstehenden Zwischenräume, die auch Gefach genannt werden, können entweder mit einem Holzgeflecht oder mit Lehmbewurf ausgefüllt werden. Aber auch Backsteine oder Bruchstein werden gern zum Ausmauern angewendet.

Der Baustoff Holz

Mit Holz wird bereits seit Menschengedenken gebaut. Vor allem zeichnen sich Holzhäuser durch ihre Niedrigenergie aus. Holz gehört zu den natürlichen und nachwachsenden Rohstoffen und wird heutzutage lediglich aus nachhaltigem Anbau verwendet. Da der Holzanbau auch regional erfolgt, müssen nicht erst langwierige Transportwege in Kauf genommen werden. Auch wird die CO2-Bilanz begünstigt, wenn Holz direkt in der jeweiligen Region verarbeitet wird. Holzhäuser werden Kohlenstoffneutral gebaut, da der Baustoff Holz die Fähigkeit hat, Kohlenstoff einzulagern.   Auch die Schweizer Naturhaus GmbH verwendet den Baustoff Holz selbstverständlich nur aus nachhaltigem Anbau. Das Unternehmen ist immer bestrebt, ihren Kunden vollste Zufriedenheit zu gewähren, und das nicht nur während der Bauphase, sondern auch darüber hinaus.

 

Zur Startseite

Impressum

Gratis-Entwurfsplanung jetzt anfordern!
 
 

          Holzhaus bauen          Holzhäuser          by eschbachit